„Fossile Energieträger, Dekarbonisierung und Geopolitik“, 23. Oktober 2017 in Potsdam

Welche Bedeutung haben die Bundestagswahlen für die internationale Klima- und Energiepolitik? Seit wenigen Jahren ist der globale Anstieg der CO₂ -Emissionen aus der Verbrennung fossiler Energieträger gebremst. Aber deutet sich darin bereits eine Trendwende beim Haupttreibhausgas an oder handelt es sich dabei nur um eine vorübergehende Änderung? In jedem Fall sind die geopolitischen Herausforderungen in den vergangenen Monaten nicht kleiner geworden.

Energiepolitisch Interessierte sind herzlich eingeladen, am 23. Oktober 2017 im Institute for Weiterlesen

Advertisements

Hurrikane im August und September

Die aktuellen Wirbelstürme schärfen erneut die Einsicht: Die Resilienz der Infrastrukturen, Siedlungen, Verkehrswege und Industrieanlagen entlang der getroffenen Küsten, sowohl in der Karibik als auch in Mexiko und den USA, ist gegenüber solchen extremen Gefahren zu stärken. Die Anpassungen an Treffer durch sehr starke Wirbelstürme und Starkregen in diesen Bereichen, die in der Zukunft sogar noch zunehmen könnten, sollten planerisch berücksichtigt werden. Denn es wird klar, dass der Klimawandel die Gefährdung aus Wirbelstürmen kontinuierlich und in langfristiger Perspektive verstärken wird. Weiterlesen

Die neue movum-Ausgabe: Klimafrieden

Klimabedingte Katastrophen erhöhen laut einer Studie unter Leitung des Potsdam-Instituts für Klimafolgenforschung das Risiko für den Ausbruch bewaffneter Konflikte in Ländern, die einerseits verletzlich gegenüber den Auswirkungen des Klimawandels und anderseits ethnisch oder sozial zerklüftet sind. Die im Pariser Abkommen angelegte Kooperation zwischen Staaten macht es möglich und sollte konsequent dafür genutzt werden, die Frage der Weiterlesen

Aktuelle movum-Ausgabe zum Thema Biodiversität

Eine wesentliche Ursache für den alarmierenden Verlust von biologischer Vielfalt ist die intensive Landwirtschaft, gerade in Europa. Wie aber gelingt das Umstellen auf eine nachhaltige, ressourcenschonende Landwirtschaft, mit deren Unterstützung wir das Artensterben stoppen und die Leistungsfähigkeit der Ökosysteme langfristig sichern können?

Eine vom Naturschutzbund NABU in Auftrag gegebene Studie zeigt anhand eines konkreten Modells, wie die Weiterlesen

Herbstakademie „Digitalisierung im Grünen“, 4.- 8. Oktober 2017 in Berlin

Im Oktober veranstaltet die Vereinigung für ökologische Wirtschaftsforschung (VÖW) eine fünftägige Herbstakademie auf der Insel Schwanenwerder in Berlin zum Thema Digitalisierung. Insgesamt 35 Teilnehmerinnen und Teilnehmer sollen zusammenkommen und über die Chancen und Risiken der Digitalisierung diskutieren – für eine nachhaltige, sozial-ökologische Gesellschaft. Die Veranstaltung richtet sich an Personen aus Wissenschaft, Politik und Praxis Weiterlesen