Was hindert und was hilft bei der „Großen Transformation“? Symposium, 23./24. September 2014

Kirchen - Save the DateEin neuer Gesellschaftsvertrag für die Große Transformation steht ganz oben auf der Agenda. Welche Hindernisse und Widersprüchlichkeiten müssen überwunden werden, um konkrete Schritte für eine solche Übereinkunft entwickeln zu können? Das Symposium bietet Raum für ausführliche Debatten zwischen Bündnispartnern, Multiplikatoren und Multiplikatorinnen aus Gewerkschaft, Kirche und Umweltschutzverbänden.

Das Symposium „Welt-retten“ konkret: Was hindert und was hilft bei der „Großen Transformation“? findet am 23. – 24. September in Hamburg statt.

Die Referentinnen und Referenten:

  • Prof. Dr. Uwe Schneidewind (Präsident des Wuppertalinstituts und WBGU-Mitglied)
  • Prof. Dr. Adelheid Biesecker (Universität Bremen)
  • Prof. Dr. Ulrich Brandt (Universität Wien)
  • Prof. Dr. Carl Christian von Weizsäcker (Max-Planck-Institut zur Erforschung von Gemeinschaftsgütern in Bonn)
  • Prof. Dr. Gerhard Wegner (Direktor des SI der EKD)
  • Prof. Dr. Felix Ekardt, (Stellv. Vorsitzender BUND)

Weitere Informationen zur Veranstaltung und Anmeldung finden Sie hier.

Advertisements