Politische Ökonomik Großer Transformationen, 9. – 11. März 2015

2015-03-09 Tutzinger TransformationstagungKlimawandel, Ressourcenbeschränkungen, Globalisierung und Informationstechnologie stellen Lebens- und Wirtschaftsweisen in Frage. Gefordert sind Konzepte für die institutionelle Gestaltung unter radikaler Unsicherheit und bedrohlichen Kipppunkten. Auch in großen Transformationen wird nicht durchwegs falsch, was früher in der Ökonomie gültig war. Dennoch bestehen gute Gründe für die Vermutung, dass der herkömmliche Analyserahmen nicht ausreicht. Was brauchen wir zum Verstehen großer Transformationen? Was erbringt eine Sammlung und kritische Diskussion von Einsichten und Befunden zur Transformationsforschung? 

Karl Polanyi hat in den Krisenzeiten des letzten Jahrhunderts die Herausbildung der kapitalistischen Marktgesellschaft als Große Transformation analysiert. Wir können während des laufenden Transformationsprozesses überlegen: Welche Änderungen von Regelsystemen und sozialen Gleichgewichten stehen im Lichte der angedeuteten Herausforderungen auf dem Plan? Welches sind die Grundzüge eines transformierten Spiels? Wie könnten entsprechende Änderungen zustande kommen? Wir laden alle Interessierten sehr herzlich nach Tutzing ein. Neben Ökonominnen und Ökonomen gilt dies ebenso für Politologen, Soziologinnen sowie allen anderen, die an Fragen großer Transformationen interessiert sind.

Hier finden Sie das Programm und alle weiteren Informationen. Eine herzliche Einladung ergeht auch zur Beteiligung am Call for Papers.

Advertisements